OPAK | wir müssen reden » Feature

» Feature

XUL ZOLAR – HEX HÖREN UND SEHEN!

Yippie: Endlich wieder ein musikalisches Lebenszeichen der Lieblingskölner von Xul Zolar! Der neue Song heißt „Hex“, klingt dem Namen entsprechend düster und geheimnisvoll – aber glücklicherweise immer noch unverkennbar nach Xul Zolar. Jochen Naaf, Sven Ludwig und Julian Stetter (Vimes) waren hier als Produzententrio am Werk. Am 31. Mai erscheint die limitierte 7“-Vinyl-Single im Eigenvertrieb und sollte dann bitte schleunigst über www.xulzolar.com bezogen werden! Das passende Video samt Song gibt es jetzt und hier schon. Und dieser Soundcloud-Link mit “Hex” und weiteren Songs sollte ebenfalls unbedingt getestet werden. Ja, jetzt!

TEXT: Senta Best | RESSORT: Allgemein, Feature, Musik
17. Mai 2013 | 31 Kommentare




VON DER THEORIE ZUR EKSTASE

Die quasi-religiöse Erfahrung in der Musik, erklärt über ein griechisches Drama. Julia Holters Album ,Ekstasis‘ ist Wissen und Fühlen und von keinem zu viel.
 
„Euripides war für mich weniger Vorlage als Motiv. Ich habe einzelne Textzeilen genommen und sie dann in meinen Songs verwendet. Die Frage ist doch: was kann ich von dem Drama – nach der Übersetzung und mit dem historischen Abstand – überhaupt noch verstehen? Für mich sind diese Texte Darstellung ganz grundlegender menschlicher Situationen – versetzt in eine Götter-Gesellschaft.“ ,Godess Eyes I‘, ein Duett mit der Elektronik, ist das Lamento einer Göttin, die nicht mehr weinen kann: „I can see you but my eyes are not allowed to cry“. „Was mich daran fasziniert hat, war diese Kaskade der Verzweiflung; es gibt keine Auswege, alles ist bestimmt, wie in einem Tableau.“
 
julia-holter0025
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Feature, Musik
20. August 2012 | 11 Kommentare




DIFFUS / MITMACHEN / KOLLEKTIVITÄT / HÜPFBURG

Deichkind – Freakshow, künstlerisches Konzept oder was eigentlich? Lasse Koch, Alvaro Piña Otey und Liz Weidinger im Gespräch mit Henning Besser (DJ Phono) über kollektives Arbeiten, gestürmte Bühnen und die Grenzen des Mitmachens im Musikbusiness.

1
 
Wie würdest du die Struktur von Deichkind beschreiben. Verzichtet ihr wirklich weitestgehend auf Hierarchien oder ist das eher nur ein Image, das mit der Realität wenig zu tun hat?

Ich würde uns schon als eine Art Arbeitskollektiv bezeichnen, das aus einem engen inneren Kreis besteht, der sich nach außen immer stärker erweitert. Insgesamt sind wir ja eine ziemlich große Gruppe, einige arbeiten hauptberuflich für die Band, andere nehmen lediglich an den Touren teil. Trotzdem bringt jeder wichtige Elemente in das Projekt ein. Wenn beispielsweise unsere Performer Spiegelhelme wollen, dann sage ich ihnen, dass sie mal losbasteln sollen und ein paar Wochen später sind sie dann halt damit fertig.
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Feature, Musik
7. März 2012 | 6 Kommentare




“EIGENTLICH SIND WIR CHILLER!”

Die Band Frittenbude veröffentlicht am 11.05. ein neues Album. Ein Gespräch mit Strizi, Martin und Jakob über Umbruchsituationen und das, was uns in diesem Jahr erwartet

1
 
Frankfurter Allee, jenseits des S-Bahn-Rings. Da wo Berlin am trostlosesten ist. Wir treffen uns im Proberaum der Band Frittenbude, im Souterrain eines Plattenbaus. Der Raum ist schmucklos, neben jeder Menge blinkendem Equipment und einem Meer leerer Bierflaschen, sitzen Martin, Jakob und Strizi rauchend in der Sofaecke. Hier also ist das neue Frittenbude-Album entstanden, als Gemeinschaftsarbeit von der ersten bis zur letzten Note. In einigen Tagen wird es zum Mastern gegeben. Der Albumtitel? Die Songs? Streng geheim zum Interviewzeitpunkt, selbst der Interviewer wurde nicht in den Kreis der Eingeweihten aufgenommen. Was, nebenbei bemerkt, eine bodenlose Frechheit aus mindestens zwei Gründen darstellt.
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Feature, Musik
5. März 2012 | 5 Kommentare




OLAFUR ARNALDS IN BERLIN

Nach seiner Tour im letzten Herbst, bei der er das Babylon Kino in Berlin-Mitte ausverkaufte, kam Olafur Arnalds nun mit der Prämisse „Intimität“ zurück und spielte drei Solo-Konzerte im Roten Salon der Volksbühne. Dabei ging es ihm nicht um ausgefeilte Arrangements. Im Vordergrund stand die Entstehung von Musik im Moment, und im Dialog mit dem Publikum. Julian Niedermeier hat Olafur Arnalds in einem kurzen Moment des Sonnenscheins auf den Treppen vor der Volksbühne getroffen

olafur

(weiterlesen…)

TEXT: Julian Niedermeier | RESSORT: Feature, Musik
5. August 2011 | 5 Kommentare




COM TRUISE

Wieso eigentlich hat Com Truise nicht den Soundtrack zum TRON-Remake gemacht? Weil den Schnarchnasen vom Film nichts besseres eingefallen ist, als die laschen Onkel von Daft Punk zu fragen! Morgen endlich erscheint die überarbeitete Version von Com Truises „Cyanide Sisters“ auf Ghostly International. Com Truise steht Rede und Antwort.
 
com-truise-3-686x3201
(weiterlesen…)

TEXT: Lucia Newski | RESSORT: Feature, Musik
24. Januar 2011 | 36 Kommentare




EIN SYSTEM OHNE NIEDERTRACHT – JENS FRIEBE

Kürzlich erschien mit „Abändern“ das nächste ausgezeichnete Album von Jens Friebe. Was das alles mit Ronald M. Schernikau und den Vengaboys zu tun hat, darüber hat Nadine Schildhauer mit ihm gesprochen.

(weiterlesen…)

TEXT: Nadine Schildhauer | RESSORT: Feature, Im Separée
3. Januar 2011 | 2 Kommentare




VOR DEM ANFANG KOMMT DAS ENDE – DAVID LEMAITRE

COVER Manchmal muss man sich von Dingen verabschieden, um Neuem offen gegenüber zu stehen. Genau das ist die Devise des Musikers David Lemaitre, dessen erste EP „Valediction“ dieser Tage auf dem Kulmbacher Label „Auf die Plätze“ veröffentlicht wurde.
Aufgewachsen in La Paz in Bolivien kam er nach beendeter Schulzeit nach Deutschland, um hier zu studieren, zu arbeiten und natürlich zu musizieren. Der Wunsch selber zu singen brachte ihn schließlich dazu, neben seinem Mitwirken als Bassist in der Band „Abby“, auch Songs unter seinem eigenen Namen herauszubringen.
(weiterlesen…)

TEXT: Gislinde Böhringer | RESSORT: Feature, Musik
24. November 2010 | Keine Kommentare




STADT. LAND. FRUST.

Francis International Airport debütierten 2008 mit „We Are Jealous. We are Glass“. Zwei Jahre später schauen wir erwartungsvoll auf das neue Album „In The Woods“. Schon die beiden ausgekoppelten Songs, Monsters und Feed of Clay (hier als Download verfügbar), hatten ein Versprechen an den Hörer abgegeben.

fia10_c_ostermann
(weiterlesen…)

TEXT: Nadine Schildhauer | RESSORT: Feature, Musik
28. September 2010 | 6 Kommentare




INTO THE NIGHT WITH NEON INDIAN

Die Stimmung am zweiten Tag des Berlin Festivals hinterließ mich mit dem Gefühl, Teil der übellaunigsten Musikveranstaltung des Sommers 2010 gewesen zu sein. Den Samstag konnte nur Interviewpartner Neon Indian und ein mittlerer Alkoholexzess retten. Mit Alan Palomo, Kopf der Band, sprach ich über das Konzept der Erinnerung und die 80er. Am Ende landeten wir auf dem letzten Konzert des Abends, Hot Chip.
N_I_51

(weiterlesen…)

TEXT: Nadine Schildhauer | RESSORT: Feature
24. September 2010 | 5 Kommentare




SELBSTZERSTÖRUNG UND SELBSTBEWUSSTSEIN

Ab Oktober wird Zola Jesus die kommende Tour von Xiu Xiu begleiten. Das OPAK Magazin traf die Künstlerin auf dem Berlin Festival und sprach über ihre markante Stimme, Philosophie und die Funktion des Scheiterns.

Zola-Jesus
(weiterlesen…)

TEXT: Nadine Schildhauer | RESSORT: Feature, Musik
23. September 2010 | 7 Kommentare




OPAK PRÄSENTIERT: KRAKÓW LOVES ADANA

klaMit Staub, Milchglas und Patina – Bezüglich Kraków Loves Adana schreibt Rasmus Engler in unserer aktuellen Ausgabe etwas von „skelletiertem Blues“, von „Pulsadern“ und „Mormonenschlafmützen“. Bitte lesen sie hier!

Weil die Band gut ist, präsentieren wir die Tour. Zu gewinnen gibt es: 3×2 Tickets für die Stadt eurer Wahl! Schreibt einfach eine Email (Betreff: KLA) an redaktion at opak-magazin punkt de, wir melden uns…

 
 

OPAK präsentiert Kraków Loves Adana
01. September 2010: Uebel & Gefährlich – Hamburg
02. September 2010: Bang Bang Club – Berlin
05. September 2010: Teilchen & Beschleuniger (um 1500 Uhr) – Münster
05. September 2010: Sputnik Café – Münster
06. September 2010: Studio 672 – Köln
07. September 2010: Brotfabrik – Frankfurt

TEXT: Redaktion | RESSORT: Feature, Präsentationskorb, Win-win-Situation
1. September 2010 | 11 Kommentare