OPAK | wir müssen reden » Redaktion

» Autoren-Archiv

KEINER WEISS MEHR – 12.08. FESTSAAL KREUZBERG


Julia Hummer
  (weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Unterwegs
16. August 2012 | 4 Kommentare




MELANCHOLIE UND PROTEST

In dieser Woche beginnt das Kampnagel-Sommerfestival in Hamburg. Ein Highlight, auf das wir uns freuen, ist das Doku-Theaterstück „Melancholie und Protest“ von Lola Arias. Nach der Geburt von Lola erkrankte ihre Mutter an einer postnatalen Depression. Die Frage nach dem „Warum?“ führt die Theatermacherin in die Geschichte Argentiniens zurück: Ihr Geburtsjahr 1976 trifft mit dem Militärputsch zusammen. Lola zeigt, wie unscharf die Grenzen zwischen dem Privaten und dem Politischen verlaufen. Wir hatten Gelegenheit, mit ihr über das „poetische Dokumentartheater“, die Inszenierung von Erinnerung, Protestbewegung und Diebstahl zu sprechen.
 
06-MyM-BAJA
 
Dein dokumentarisches Theater ist immer sehr direkt: es steht nicht das recherchierte Material im Vordergrund, sondern die darstellenden Personen erzählen ihre authentischen Geschichten innerhalb des Kunstrahmens Theater. In deinem Theaterstück „Melancholie und Protest“ gehst du einen Schritt weiter. Zum ersten Mal stehst du selbst auf der Bühne und erzählst von deiner Mutter. Was war das für ein Erlebnis für dich?
 
Die Art des dokumentarischen Theaters, das ich mache, verfolgt nicht das „Experten des Alltags“-Konzept, wie das zum Beispiel das Rimini-Protokoll macht. Was mich interessiert, ist reenactment. In diesem Fall zur Militärdiktatur in Argentinien. Unterschiedliche Protagonisten erzählen unterschiedliche Geschichten, es ist aber auch kein klassisches Dokumentartheater, sondern poetisch-dokumentarisch. In dem reenactment gibt es nämlich auch viel Absurdes und es geht ausschließlich um Sachen, die in der Erinnerung stattfinden. (weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Literatur
9. August 2012 | 40 Kommentare




DIESEN SONNTAG: BRINKMANN ABEND IN BERLIN

Eine Einnerung in eigener Sache: Am kommenden Sonntag findet im Festsaal Kreuzberg Berlin unser Rolf Dieter Brinkmann-Abend statt. Karten gibt´s bei KOKA36 und an der Abendkasse.
 
brinkmann_flyerA6
 
Freitag und Samstag ist das “Ensemble” bereits in Hamburg und Cloppenburg zu sehen.
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Literatur, Unterwegs
9. August 2012 | 11 Kommentare




ENDLICH: OPAK GOES COLOGNE

Berlin, Hamburg, Berlin, Hamburg. … Warum eigentlich immer nur Berlin und Hamburg? Gute Frage!

OpakgoesKöln

Da Köln bisher bei OPAK-Feiereien immer den Allerkürzesten zog, machen sich sämtliche Hamburger und Berliner OPAK-Redaktionsmitglieder, Autoren und Freunde am 24. August auf in die Domstadt mit Herz. Hier werden ein schnuckeliger Hinterhof und ein fluffiger Gewölbekeller am Rathenauplatz zur Partylocation.

Als musikalischer Liveact konnte die Kölner Superband „Xul Zolar
gewonnen werden. Für die restliche Beschallung sorgen DJ Julian von Vimes und DJ Ratte (der anders als vielleicht vermutet, keine Punkhits auflegen wird) – an den Plattentellern geht es wohl eher elektronisch zu.

Wann und Wo?
Am 24. August in der Roonstraße 37 (Eingang ist ein Hinterhof neben der fiesen Roonburg), gefeiert wird ab 22 Uhr.

Kommet in Scharen, wir freuen uns!

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein
26. Juli 2012 | 5 Kommentare




TICKETS FÜR´S GREENVILLE FESTIVAL, 27.-29.07.

Vom 27. bis 29. Juli findet in Paaren bei Berlin einmal mehr das Greenville Festival statt. Und ein Fest bei dem Iggy & The Stooges UND Deichkind spielen? Gefällt uns.
 
Cro_2011_Web
 
Deshalb verlosen wir auch Karten. (weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Musik, Unterwegs, Win-win-Situation
17. Juli 2012 | 18 Kommentare




AUF TOUR: EMANUEL AND THE FEAR

OPAK präsentiert die Tour der US-Amerikaner Emanuel And The Fear, die erstaunlich mitreißenden und orchestralen Indie-Folk-Pop spielen und eine ganze Weile durch Europa gurken, erst im August, dann nochmal mit Denis Jones im Oktober:
 
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Unterwegs
12. Juli 2012 | 15 Kommentare




“KEINER WEISS MEHR!” – ROLF DIETER BRINKMANN AUF DER BÜHNE, 11./12.08.

“Wenn dieses Buch ein Maschinengewehr wäre”, rief er seinen Kritikern entgegen, “würde ich Sie jetzt über den Haufen schießen!”
 
Rolf Dieter Brinkmann war als Provokateur, Außenseiter und Wegbereiter von Popliteratur eine der bedeutendsten Figuren des deutschen Literaturbetriebs. Ein Dichter, der die verknöcherte Gesellschaft der 60er und 70er Jahre rücksichtslos verurteilte, Autoren bei ihren Lesungen beschimpfte und den Kulturbetrieb genauso verschreckte wie faszinierte.
 
BrinkmannBild
 
Brinkmann war Protagonist einer Szene, die Mitte der 60er Jahre alles Hochkulturelle über Bord warf und sich im Underground verortete. „Keiner weiß mehr“ (1968) erzählt eine einfache, geradezu profane Geschichte: (weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Literatur, Musik, Unterwegs
10. Juli 2012 | 36 Kommentare




OPAK MIXTAPE AUF BYTEFM

tape11
 
Donnerstag den 21.06. 2012 ist es wieder soweit: Ab 12h wird das neue OPAK Mixtape auf byte FM ausgestrahlt, wer´s immer noch nicht kennt: “Im ByteFM Mixtape stellen nicht Moderatoren und DJs aus dem ByteFM Team die Musik zusammen, sondern Redakteure von Zeitungen und Zeitschriften, Mitarbeiter von Clubs und Kneipen, Musikschaffende und Hörer im ganzen Land”. Wer´s verpasst kann dies natürlich auf byte FM nachhören.

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Musik
20. Juni 2012 | 9 Kommentare




KAPITALISTISCHER REALISMUS

Mark Fisher über Smartphones, Riots, die Alternativlosigkeit des Kapitalismus und das Zeitalter der Revolutionen
 
Mark Fisher ist Gründungsmitglied der „Cybernetic Culture Research Unit“, arbeitet als Dozent an der Goldsmiths-Universität und am City Literary Institute in London. Seine journalistischen Arbeiten erscheinen u. a. im New Statesman, Frieze, The Wire, Sight and Sound und FACT. Seit 2003 betreibt er sein Blog „k-punk“.
 
sasha-kurmaz-01
 
(weiterlesen…)

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Heft, Literatur, OPAK #11
12. Juni 2012 | 41 Kommentare




TEENITUS FEST – 22./23.06.2012, ERFURT

“A fresh festival for sonic burnouts, weirdos and blowholes” – Mitte Juni wird die thüringische Provinz Sammelbecken für Ausnahme-Musiker und bildende Künstler.
 
Das TEENITUS Festival bringt an zwei Tagen u.a. King Khan & His Shrines, Felix Kubin, Thee Oh Sees, Las Kellies, Lucky Dragons oder HGICH.T zusammen, dazu gibt es ein ordentliches Rahmenprogramm mit einem Screening von “Network Awesome”, einem Theremin-Workshop, sowie viel Kunst und Kram.
 
Wir empfehlen und grüßen! Der Vorverkauf läuft!
 

TEXT: Redaktion | RESSORT: Präsentationskorb, Unterwegs
6. Juni 2012 | 6 Kommentare




LIEDSCHATTEN LESUNG, 31.05.2012, HAMBURG

Nächsten Donnerstag, den 31. Mai, findet in der “Gesellschaft” in Hamburg eine Veranstaltung anlässlich des Release von #2 des Fanzines Transzendieren Exzess Pop statt. Dort lesen u.a. Sebastian Schreck, der bei uns verantwortlich ist für die “Vergessenen Stile”, desweiteren werden Folgen des hier immer wiederkehrenden Liedschattens unter Mithilfe unserer Autoren Lennart Thiem und Rasmus Engler dargeboten. Los geht´s wohl ab 20h, Musik gibt´s auch.
 
TEP2poster

TEXT: Redaktion | RESSORT: Der Liedschatten, Musik, Und sonst, Unterwegs
24. Mai 2012 | 2 Kommentare




BLACK TO COMM / VINDICATRIX / PHANTOM HORSE AM 17.05. IN HAMBURG

Wir freuen uns auf das Konzert am kommenden Donnerstag im Hamburger GOLEM, u.a. mit Beteiligung unseres Redaktionsmitglieds Niklas Dommaschk.
 
earth
 
Gleich zwei Veröffentlichungen gilt es mit diesem Konzert zu feiern: „EARTH“ ist das siebte Album von Black To Comm, jüngst erschienen bei De Stijl. Auf dem Soundtrack zum gleichnamigen Experimentalfilm von Ho Tzu Nyen werden Marc Richters rätselhaft schillernde Soundcollagen aus Samples alter Shellac-Platten, flächigen Orgel-Sounds, field recordings und allerlei akustischen und elektronischen Instrumenten durch den unheimlichen Belcanto-Bariton des britischen Sängers Vindicatrix begleitet, der mit Songs irgendwo zwischen klassischem Kunstlied und Scott Walker an diesem Abend ebenfalls auftritt.
 
Eröffnet wird das Konzert vom Hamburger Duo Phantom Horse, die an diesem Abend ihr Debut-Album auf Dekorder feiern. Dabei gibt es experimentelle elektronische Musik zu hören, die Anleihen nimmt bei Krautrock, Kraftwerk und klassischer Minimal-Musik und doch nicht gestrig klingt – vielschichtig, rhythmisch komplex und mit einem Ohr doch immer auch beim Pop zu Hause.

Marc Richter, Electronics, Turntable, Stimme
David Aird, Gesang, Electronics
Ulf Schütte, Modular Synthesizer, Drum Machine
Niklas Dommaschk, Analog Synthesizer, E-Piano, Gitarre

TEXT: Redaktion | RESSORT: Musik, Und sonst, Unterwegs
15. Mai 2012 | 5 Kommentare