OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MELANCHOLIE UND PROTEST

MELANCHOLIE UND PROTEST

In dieser Woche beginnt das Kampnagel-Sommerfestival in Hamburg. Ein Highlight, auf das wir uns freuen, ist das Doku-Theaterstück „Melancholie und Protest“ von Lola Arias. Nach der Geburt von Lola erkrankte ihre Mutter an einer postnatalen Depression. Die Frage nach dem „Warum?“ führt die Theatermacherin in die Geschichte Argentiniens zurück: Ihr Geburtsjahr 1976 trifft mit dem Militärputsch zusammen. Lola zeigt, wie unscharf die Grenzen zwischen dem Privaten und dem Politischen verlaufen. Wir hatten Gelegenheit, mit ihr über das „poetische Dokumentartheater“, die Inszenierung von Erinnerung, Protestbewegung und Diebstahl zu sprechen.
 
06-MyM-BAJA
 
Dein dokumentarisches Theater ist immer sehr direkt: es steht nicht das recherchierte Material im Vordergrund, sondern die darstellenden Personen erzählen ihre authentischen Geschichten innerhalb des Kunstrahmens Theater. In deinem Theaterstück „Melancholie und Protest“ gehst du einen Schritt weiter. Zum ersten Mal stehst du selbst auf der Bühne und erzählst von deiner Mutter. Was war das für ein Erlebnis für dich?
 
Die Art des dokumentarischen Theaters, das ich mache, verfolgt nicht das „Experten des Alltags“-Konzept, wie das zum Beispiel das Rimini-Protokoll macht. Was mich interessiert, ist reenactment. In diesem Fall zur Militärdiktatur in Argentinien. Unterschiedliche Protagonisten erzählen unterschiedliche Geschichten, es ist aber auch kein klassisches Dokumentartheater, sondern poetisch-dokumentarisch. In dem reenactment gibt es nämlich auch viel Absurdes und es geht ausschließlich um Sachen, die in der Erinnerung stattfinden.
Es ist auf alle Fälle schwer mit der eigenen Familiengeschichte zu arbeiten und gleichzeitig Schauspielerin, Regisseurin und Performerin zu sein. Es fehlt die Distanz, die ich sonst in meinen Theaterstücken hatte.
 
Hat diese Erfahrung deinen Verstehensprozess in Bezug auf die Krankheit deiner Mutter verändert?
 
Die Idee des Stücks ist es, so eine Art medical record zu machen. Der Blick der Tochter fällt auf die Mutter als könne sie die Krankheit objektiv analysieren, was aber eigentlich unmöglich ist. Es geht auch darum, wie die zwei Seiten der Krankheit, Manie und Depression, die Beziehung zwischen den beiden konstituieren. Das Stück versucht die Gründe für diese Krankheit zu verstehen und das scheint eine ausweglose Situation zu sein, denn die Gründe sind nicht so leicht greifbar. Es geht nicht nur um einen biologischen oder chemischen Prozess; die Ursachen liegen vielmehr in der Tiefe und hängen zusammen mit der Liebe zu ihrem Ehemann, mit der Geburt der Tochter, aber auch mit der Militärdiktatur. Das ist nicht so einfach lösbar.
 
Für die Inszenierung hast du eine kleine Bühne auf die große Bühne gesetzt. Du selbst stehst vor der kleinen Bühne. Du moderierst und kommentierst das Stück und trittst manchmal auch in die Szene ein. Hat das Bühnenbild dir geholfen, emotional zwischen Nähe und Distanz zu wechseln?
 
Es geht in dem Stück genau um diesen Widerspruch zwischen Nähe und Distanz. Wie viel Distanz brauche ich, um die Krankheit meiner Mutter analysieren zu können? Gleichzeitig ist es unmöglich eine Distanz zur eigenen Mutter herzustellen. Manchmal bin ich außerhalb, manchmal trete ich in das Geschehen ein – immer dann wenn ich gar keine Distanz haben kann. Die Inszenierung ist Ausdruck der Unmöglichkeit totale Distanz oder totale Nähe herstellen zu können. Ich versuche nicht etwas Reales 1:1 zu inszenieren, sondern vielmehr die Erinnerung daran. Es ähnelt den Kinderbüchern, die man aufklappen kann und aus denen die Figuren dann drei-dimensional hervortreten. Die Bilder haben auch etwas Absurdes, Traumhaftes und Delirisches.
 
29-MyM-BAJA
 
Warum hast du für dein Theaterstück anstatt des Widerstands gegen die Militärdiktatur in Argentinien eine aktuelle Protestbewegung in Buenos Aires gewählt? Donnerstags versammeln sich vor dem Justizpalast alte Menschen. Sie kommen aus unterschiedlichen politischen Lagern, die das Thema „Alter“ vereint. Die Zeit der Revolution der Alten scheint gekommen.
 
In dem Stück geht es nicht um die Zeit der Militärdiktatur, das habe ich ja bereits in einer anderen Inszenierung thematisiert. Thema des Stückes ist, wie es einer Frau geht, die in einer krassen Situation, nämlich während des Militärputsches, ein Kind bekommt. Das wirkt zunächst wie eine sehr persönliche Geschichte. Die Geschichte hat aber auch eine gesellschaftspolitische Dimension, wenn man überlegt wie viele Menschen in Folge des Militärputsches unter Depressionen litten und sich in eine Art innere Migration zurückgezogen haben. Es gibt eine Tabuisierung von psychischen Erkrankungen, darüber wird in Argentinien überhaupt nicht diskutiert, wir leben sozusagen in einer Psychopharmaka-Epoche.
 
Die auf der Bühne erzählte Geschichte ist eine traurige Geschichte, aber sie hat auch schelmenhafte Momente. Du erzählst, in eurem Haus hätten immer alle einander beklaut. Dein Kommentar dazu ist: „Den Dieb zu bestehlen bedeutet nicht zu stehlen.“ Und man kann Gestohlenes verschenken. Sind das Freiheiten, die sich jeder trotz einer traurigen Geschichte aneignen kann?
 
Im Stück basieren viele Teile auf Interviews mit meiner Mutter. Das sind sehr dichte und schwierige Themen und Humor ist ein sehr wichtiger Teil davon, sonst wäre das alles unerträglich. Die Interviews wären anders kaum auszuhalten, also der Verlust von Lebenssinn, der Wunsch zu sterben, die große Unruhe. Es gibt aber eben nicht nur den Schmerz, sondern auch ganz skurrile Sachen, vor allem in den manischen Phasen der Krankheit. Zum Beispiel, dass man keine Kontrolle mehr über das Geld und die Ausgaben hat. Meine Mutter musste ihre Kreditkarten sperren, weil sie völlig absurde Sachen eingekauft hat. Oder sie hat 32 Frühstücksteller in einem Hotel abgeräumt, um sie anschließend meiner Tante zu schenken. Und wenn man sich vorstellt wie sie diese 32 Teller in ihrem Koffer lädt, hat das auch unbedingt etwas Humoristisches. Die manischen Phasen sind dadurch geprägt, dass du alles besitzen willst und du denkst, dass dich keiner aufhalten kann.
 
In deinem Buch „Liebe ist ein Heckenschütze“ springst du zwischen unterschiedlichen Textgattungen hin und her: Gedichte, Fragmente, Tagebuchaufzeichnungen, Songtexte etc. Du sprichst von einem Erfahrungsarchiv. Auf der Bühne scheint es mir ähnlich zu sein. Wann hast du angefangen in solchen Collagen zu denken?
 
Alles, was ich mache, ist Teil eines Ganzen. Mir wird oft die Frage gestellt, wie eine Person all diese Sachen gleichzeitig machen kann. Ich betrachte mich als eine Künstlerin, die sich einfach in unterschiedlichen Genres ausdrückt, eine andere Arbeitsweise ist für mich gar nicht vorstellbar. Alles ist eine Reflexion über die eigenen Erfahrungen und dafür gibt es einfach unterschiedliche Ausdrucksformen.
 
 
Interview: Ute Meyer
Übersetzung: Irene Hatzidimou

TEXT: Redaktion | RESSORT: Literatur
9. August 2012 | Kommentieren | Trackback setzen | Kommentare als Feed



40 KOMMENTARE


  1. [...] interessiert. Ich finde nichts, was mich in einer Galerie interessiert, wenn da nichts passiert. Und die Bilder und Figuren, die tun ja nichts. Deshalb wurde ich erst kürzlich für einen Kunstbanausen gehalten, von einem, der sich auskannte, [...]


  2. Cheap mens for sale hollister clothing,hollister outlet,hollister clothes,hollister sale,abercrombie hollister,hollister clothing,hollister clothing store,hollister clearance,hollister clothes,abercrombie hollister,,polo ralph lauren,ralph lauren outlet,ralph lauren outlet online,ralph lauren polo,ralph lauren polo shirts,polo ralph lauren men,polo ralph lauren women,polo ralph lauren outlet,polo outlet,polo ralph lauren,polo shirts,mens polo shirts,women polo shirts,polo ralph lauren men shirt,polo outlet,ralph lauren polo,ralph lauren polo shirts,polo ralph lauren men shirt,polo shirts,women polo shirts,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,mont blanc pen,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,mont blanc wholesale 137,mont blanc wholesale137,montblanc,mont blanc pens,mont blanc wholesale 137,mont blanc wholesale137,montblanc,mont blanc pens,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,canada goose jackets,canada goose parka,canada goose,canada goose outlet,canada goose sale,canada goose,canada goose outlet,canada goose sale,canada goose outlet sale,canada goose jackets,canada goose,canada goose outlet,canada goose outlet store,canada goose jackets,canada goose parka,canada goose,woolrich jackets,woolrich parka,woolrich outlet,woolrich clothing,canada goose,canada goose outlet,canada goose jackets,canada goose coats,canada goose parka,canada goose sale,snapback hats,snapback,snapbacks,bulls snapbacks,snapback hats,miami heat snapbacks,miami heat snapback hats,snapback hat,cheap snapbacks,hollister clothing,hollister clothing store,hollister store,abercrombie fitch men,abercrombie fitch women,abercrombie fitch clothing,hollister outlet,hollister sale,abercrombie outlet,abercrombie fitch outlet,marc jacobs handbags,marc jacobs bag,marc jacobs outlet,marc jacobs online,marc jacobs outlet,marc jacobs wallet,marc jacobs factory outlet,michael kors outlet,michael kors outlet online,michael kors handbags sale,michael kors handbags outlet,cheap michael kors handbags,michael kors handbags,fake rolex watches sale,fake watches,fake rolex watches men,louis vuitton outlet,louis vuitton outlet online,louis vuitton handbags,louis vuitton outlet stores,louis vuitton handbags outlet,louis vuitton outlet stores,canada goose jacket sale,canada goose jackets on sale,canada goose online,canada goose sale online,canada goose outlet store,canada goose store,canada goose toronto,canada goose outlet toronto,canada goose sale toronto,canada goose jackets toronto,where to buy canada goose,canada goose outlet toronto,canada goose toronto,cheap oakley sunglasses,oakley sale,oakley outlet,cheap oakley sunglasses,oakley sale,oakley outlet,fake louis vuitton belt,replica louis vuitton belts,replica louis vuitton belt,fake louis vuitton belts,fake hermes belt,replica hermes belt,fake hermes belts,replica hermes belts,replica soccer jerseys,fake soccer jerseys,replica soccer jersey,cheap replica soccer jerseys,soccer jerseys wholesale


  3. OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MELANCHOLIE UND PROTEST
    [url=http://www.g3e1qv2a3yx836yhj8v63p5y6rh4136ms.org/]utffegphm[/url]
    tffegphm http://www.g3e1qv2a3yx836yhj8v63p5y6rh4136ms.org/
    atffegphm


  4. 「ミランダ・ノベルティ」は、バッグの中央を彩るストライプ柄と、サイドのパンチング・レザーがボーイッシュな魅力を醸し出すデザイン。ブラウン又はブラックレザーにアクアブルーのストライプ、ホワイトのパンチング・レザーのカラーリングの縦長モデルと、レッド又はブラウンレザーにホワイトのストライプ、ブラックのパンチング・レザーのカラーリングの横長モデルの全4タイプ。フェミニンともマニッシュとも好相性の新作を、さっそくチェックして。
    バッグ レディース ブランド


  5. ディーゼル 通販 ショップ


  6. セイコー 時計 2万


  7. パテックフィリップ ジュネーブシール ロジェ


  8. タイヤ 扁平率 図解


  9. カルバンクライン ダウンタウン dvd


  10. フランクミュラー 女 iライン


  11. ハミルトン カーキ フィールド オート 38


  12. ポールスミス 帽子


  13. ディーゼル vネック セーター


  14. ゴヤール 青山 dada


  15. ボッテガ 1万円


  16. ガガミラノ レースブレスレット free


  17. フランクミュラー 正規品 価格


  18. ティソ 激安 usj


  19. エミリオプッチ 激安


  20. ゴローズ アンクレット amazon


  21. アンダーアーマー シューズ 幅


  22. ランドセル 色 売上


  23. アンダーアーマー ダッフルバッグ おすすめ


  24. バーマス プレステージ 機内持ち込み klm


  25. エンジェルハート 時計 一番人気


  26. シチズン エクシード h113


  27. ハミルトン ベンチュラ 左利き


  28. シチズン ダイバーズ ウォッチ


  29. エルメス paris2015


  30. アナスイ ジャケット dvd


  31. ティンバーランド ジャケット 防水


  32. シチズン xc gn-4-s


  33. リモワ サルサエアー 100


  34. フランクミュラー 食器 英語


  35. バッグ 型紙 簡単


  36. キプリング 公式 twitter


  37. ディオール グロス 人気


  38. サングラス ティアドロップ h&m


  39. サマンサ マイメロ 定期入れ


  40. ティンバーランド bボーイ ブランド



KOMMENTIEREN