OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN

MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN

Kurz vor Release von „Highlight“, dem neuen Album der Band Bratze, hatten wir Gelegenheit, mit Kevin Hamann und Norman Kolodziej zu sprechen. Beide sprechen Norddeutsch, fast jedes „t“ klingt nach einem doppelten „d“. Norman ist zum Interviewzeitpunkt mit Vorkehrungen für eine US-Tour mit Captain Capa beschäftigt, Kevin kommt zu spät – der Alltag…
 
pausemitbratze
Foto: Sophie Krische
 
Kevin, du scheinst einen anstrengenden Job zu haben.
 
K: Ich bin als Musiker in der Barner 16 angestellt, einer Hamburger Einrichtung, in der ungefähr 80 Menschen mit und ohne Handicap arbeiten. Station 17 kommen auch daher, sie sind wohl das Aushängeschild. Es gibt aber neben Musik auch Druck, Film, Literatur, Tanz und ein Label. Die Barner 16 ist wie eine Werkstatt, was wir herstellen, ist Kunst.
N: Acht Stunden pro Tag Musikmachen – ich weiß nicht, wie du das aushältst.
 
Ist es nicht ein Spagat, Musik als Selbstverwirklichung zu betrachten, und sie auf der anderen Seite als Tagwerk zu verrichten?
 
K: In der Barner 16 funktioniere ich als Musiker anders, tobe mich mit vielen Musikern in Bereichen aus, die mit Bratze nichts zu tun haben. Wenn ich Lust auf eine Saxofon-Session habe, dann hole ich zwei unserer blinden Saxofonisten rein und wir zocken ein J.Lo-Stück raus.
Zur Zeit arbeiten wir in Kooperation mit einer Londoner Einrichtung an Sounds und Filmen für eine Ausstellung zu den Paralympics in London. Nach den Ferien geht es weiter mit dem Album des Barner 16 Kollektiv, einer offenen Gruppe, die ich mitbegründet habe. Außerdem setzen wir uns ab August mit einer Theaterproduktion auseinander, einem Mix aus Hip Hop, Tanz und visueller Überflutung, die auf Kampnagel zur Aufführung gebracht wird.
 
Ich nehme an, besagte Saxofonisten sind auch auf dem “Highlight” zu hören?
 
K: Eigentlich hätte es sich angeboten, weil wir zwei Bratze-Songs in der Barner 16 gemacht haben. Außerhalb der Arbeitszeit natürlich.
N: Dieses Vorgehen war neu für uns, in so einem Raum arbeitet man anders zusammen als zuhause. Unsere Stücke entstehen in der Regel so, dass einer mit einer Idee kommt, der andere vielleicht etwas mit dem Keyboard beisteuert – und dann hat jemand wieder Kaffee gemacht oder Bier geholt.
K: An dem Abend haben wir zwei Stücke gemacht. Das eine ist die Single „Zitate“ geworden, das andere ein Instrumentalstück, was auch auf der Platte drauf ist. Nur weil Norman mal einen Bass in die Hand genommen hat: „Oh geil, hier ist ja ein Bass“, hat er gesagt.
 
In „Woody Allen: A Documentary“, der gerade in den Kinos läuft, sagt Allen etwas Interessantes über künstlerische Entwicklung: „Ich mache immer nur das, was mich gerade interessiert, der Rest ist mir eigentlich egal.“ Ihm liegt also wenig an zielgerichteter Reifung, es scheint ihm nicht darum zu gehen, sich in Teilbereichen zu verbessern. Könnt ihr das nachvollziehen?
 
K: Je mehr man gemacht hat, desto eher wird man sich bewusst, was man eigentlich herstellt. Woody Allen verfügt, durch die vielen Filme, die er gemacht hat, über eine Grundkenntis, was geht und was nicht. Selbst wenn er vorgibt, dass ihn beispielsweise Publikumsresonanzen nicht interessieren, wird sich ganz weit hinten in seinem Kopf doch etwas anderes abspielen. Erfahrungen mischen sich – oftmals unbewusst – in künstlerische Entscheidungen ein.
N: Vielleicht ist Woody Allen wirklich alles egal, weil er keine Notwendigkeit sieht, einen Film zu machen, der dem Publikum gefallen muss. Das ist natürlich ein guter Ansatz, wobei man auch sagen muss, dass Resonanzen grundsätzlich schwer steuerbar sind. Bei mir war es immer so: Wenn ich gesagt habe, dass ein Lied gut ankommt, dann ist es garantiert nicht gut angekommen. Ich habe schon häufig gesagt: „Das wird live der totale Knaller!“ – beim Konzert standen die Leute da, mit verschränkten Armen und alle am Gähnen. Mit T-Shirts ist es das gleiche: Wenn ich dachte, ein Design zu haben, das die Leute kaufen, dann lagen die Shirts jahrelang bei mir rum.
 
Apropos Publikumsreaktionen: Jörg Fauser hat mal gesagt, ein Schriftsteller, der nicht gelesen werden will, sei eine pathetische Figur. Teilt ihr diese Ansicht in Bezug auf euer Verhältnis zum Publikum?
 
N: Im Scherz sagen wir manchmal: „Ich mache jetzt die Hihat lauter, weil der Kunde es so wünscht“. Aber wahrscheinlich gibt es unbewusste Übereinkünfte, nach denen wir uns richten. Die sorgen dann dafür, dass die Musik ihre Hörer findet.
K: Vieles legt man sich so hin, dass es einem Publikum entspricht, einem Geschmack, den man selber auf eine Weise hat. Außerdem, und das ist kein Geheimnis, sind wir zu einem gewissen Grad abhängig vom Publikum. Wir wollen Geld generieren, um unsere Mieten zu bezahlen. Und es ist nichts Schlechtes daran, dass Leute uns geil finden und das auch so bleiben soll.
N: Zu den unbewusst wirkenden Konventionen kommen auch Dinge wie Mischungs- und Lautstärkeverhältnisse. Wir alle haben doch eine Vorstellung davon, wie ein Musikstück klingen soll.
 
Natürlich, es gibt Hörgewohnheiten…
 
N: Ein Blick auf den Spektrum-Analyser zeigt schnell, dass es wenig Musik gibt, die völlig aus dem Ruder schlägt; die Fletcher-Munson-Kurve erklärt, wie frequenzabhängiges Hören funktioniert; körperlich bedingte Reaktionen mögen eine Rolle dabei spielen, ob Klänge als angenehm wahrgenommen werden. Mir erzählte jemand, er mische grundsätzlich so ab, dass die Filtereinstellungen ein Rosa Rauschen ergeben, also ein Rauschen, das an die Fletcher-Munson-Kurve angepasst ist.
 

 
Alben werden vor allem dann von der Kritik gelobt, wenn der Künstler sich mal wieder neu erfunden hat. Spürt ihr ein Drücken, euch weiterentwickeln zu müssen?
 
K: Zwang erstickt Kreativität sehr schnell. Mir sind fließende Übergänge lieber: zufällig stößt man auf neue Musikprogramme, auf Produktionen oder Stücke und wundert sich: „Alter, wie haben die das denn gemacht?“ Es ist auch vollkommen legitim, wenn Künstler mal sieben Jahre lang nichts machen, weil sie keine Lust haben oder ihnen gerade nichts einfällt. Außerdem steckt in dem Wort Weiterentwicklung auch, dass man besser wird. Dazu kann ich nur sagen: Ich spiele in einer verdammt schlechten Punkband – eher eine Rückentwicklung, die aber Spaß macht.
 
Also bleibt doch alles beim Alten?
 
N: Wenn ich dazu direkt etwas zu Protokoll geben dürfte: Die Lieder auf Highlight hören sich vollständig anders an als die auf der Platte davor. Und noch etwas: Keins von der alten Platte ist auch auf der neuen drauf. Verrückt, oder? Außerdem sind wir bei dieser Produktion experimentierfreudiger gewesen. Wir haben mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten gearbeitet, haben eine Art Seil auf einen Bass gespannt. Und danach haben wir mit Ästen aufeinandergehauen und mit einem Drahtgeflecht ein Keyboard zerschmettert und das dann aufgenommen.
 
So Einstürzende-Neubauten-mäßig, interessant!
 
Mal ernsthaft, wer von Entwicklung spricht, meint ja häufig eher Rekombination, ein Neu-Zusammenwürfeln. Weil mich insbesondere technische Aspekte faszinieren, empfinde ich es als Herausforderung, mich auf diesem Gebiet zu verbessern. Ob das zwanghaft geschieht, weiß ich nicht. Der Akustikbereich ist jedenfalls so umfangreich, dass man sich ein ganzen Leben lang daran abarbeiten kann, ohne zu einem Ende zu kommen.
Ich habe mein Leben in 10-Jahresabschnitte eingeteilt. Nach dem Abitur wollte ich von 20 bis 30 studieren, von 30 bis 40, so hatte ich es mir vorgenommen, wollte ich alles über Musik in Erfahrung bringen, was man überhaupt wissen kann. Tja, nach dem ersten halben Jahr habe ich aufgegeben…
 
Das klingt beinahe tragisch. Was ist passiert?
 
N: Ich habe festgestellt, dass es absolut nicht möglich ist, Musik umfassend zu begreifen. Trotzdem: Mir macht es Spaß, unsere Musik möglichst gut, spannend und frisch klingen zu lassen. Bei der Produktion des neuen Albums haben wir versucht, fast ausschließlich neue Sounds zu benutzen.
K: Dennoch würde ich nicht von Weiterentwicklung sprechen. Wir haben die Instrumente weiter reduziert, die Produktion stellenweise zurückgefahren. Dass Tracks, die eigentlich nur aus Bass und Schlagzeug bestehen, trotzdem nach einer fetten Produktion klingen, ist nur durch Normans Wissen ermöglicht worden. Wenn es ein technisches Problem gibt, dann muss es gelöst werden. Norman ist wie der Pianist aus der Sesamstraße, der mit dem Kopf auf das Klavier schlägt.
N: Tatsächlich ist „Problemlösen“ als Aspekt massiv vertreten. Wenn in einem Song etwas nicht stimmt, hat man es mit einer Schwierigkeit zu tun, die überwunden werden muss.
K: Vielleicht ist Musikmachen generell ein reines Problemlösen: Du hast leere dreieinhalb Minuten und musst sie füllen. Musik ist keine Kunst, sondern die Lösung von Problemen.
 
Und welche Probleme löst eure Musik noch?
 
N: Oftmals kommen Leute zu uns, die Probleme mit einer Matheklausur haben. Denen spielen wir dann unsere Songs vor und auf einmal ist alles ganz einfach.
 
Genial! Bratze gibt es seit 2007, eure musikalischen Karrieren sind deutlich länger. Habt ihr Vorbilder, gibt es Musiker, die ihr aufgrund ihres Werdegangs bewundert?
 
N: Wenn Skrillex innerhalb von einem Jahr aus dem Nichts kommt und komplett abräumt, ist das cool. Auf der anderen Seite schätze ich aber auch die Konstanz. Herbert Grönemeyer kommt mir in den Sinn, der ist immer ziemlich entspannt. Aber Moment, ist der ein gutes Beispiel oder hat er sich Zweifelhaftes geleistet wie Heinz Rudolf Kunze?
 
Wenn, dann nicht in der Größenordnung.
 
N: Bei Grönemeyer gibt es trotz jahrzehntelanger sehr erfolgreicher Karriere keine Überbewertung der eigenen Fähigkeiten. Dieses Ultraselbstbewusste, das viele Musiker zur Schau stellen, nervt ja immer ziemlich.
K: In „Exit through the Gift Shop“ lässt sich ein Künstler feiern, der allein durch die Empfehlungen anderer Künstler nach oben gekommen ist. Seine Ausstellung schlägt wahnsinnig ein, plötzlich ist er der Star – so etwas finde ich merkwürdig. Ich bin da eher der klassische Typ, mir gefallen Leute, die sich über einen längeren Zeitraum bewiesen haben. Wahrscheinlich ist das auch nur eine Legende, aber sind das nicht diejenigen, die sich am längsten halten?
 
Ein langer Atem ist bestimmt von Vorteil. Andererseits: Wollt ihr bis zu eurem Lebensende Musik machen, immer wieder abliefern und euch womöglich mit Leuten arrangieren, die man seit Jahren schon nicht mehr leiden kann?
 
K: Um Himmels Willen!
 
Es gibt also die Option, die Reißleine zu ziehen?
 
N: Ja, bevor wir wie Metallica werden… Weil man als Musiker extremen finanziellen Schwankungen unterworfen ist, werde ich mir wohl im nächsten Jahr einen Job suchen. Keine Vollzeitbeschäftigung, dazu bin ich nicht der Typ. Ich möchte schon mein Leben lang Musik machen, wobei ich mich nicht auf eine Band festgelegen würde.
K: Man darf nicht vergessen: Was wir machen, ist sehr anstrengend. Unser Sound wird mit Party und Ausschweifung in Verbindung gebracht, von uns wird erwartet, zu später Uhrzeit zu spielen, es gibt eine Mega-Feierei – das halten wir nicht mehr lange durch, nicht, bis wir 40 sind. Aber bis dahin… Im August spielen wir auf einem Festival direkt vor Madball. Geil, oder?
 
Was gibt es bezüglich der Platte noch zu tun?
 
N: In den letzten drei Tagen habe ich ununterbrochen nur ein Lied gehört, mit dem wir Ärger haben. Für das Mastering kriegen wir es nicht in den Griff.
 
Weil der Typ vom Mastering es einfach nicht drauf hat, nehme ich an.
 
N: Genau, ein Vollidiot… – Ich bin das!
 
Okay, dann schmeißt es doch einfach achtkantig von der Platte!
 
N: Würde ich auch gern, nur steht das Artwork schon. Ansonsten hätte ich es natürlich schon längst gelöscht…
 

 
Bratze: “Highlight” erscheint am 14.09.2012.
 
Tourdaten
08.08. München – Theatron
09.08. Püttlingen – Rocco Del Schlacko
10.08. Oberhausen – Olgas Rock
11.08. Haren/Ems – Rüt’n Rock Festival
25.08. Hannover – BootBooHook Festival

20.09. Gießen – Muk
21.09. Bremen – Tower
22.09. Lübeck – Treibsand
24.09. Bochum – Bhf. Langendreer
25.09. Berlin – Magnet
26.09. Dresden – Beatpol
27.09. Kassel – Schlachthof
28.09. Aachen – Musikbunker
29.09. Heidelberg – Karlstorbahnhof

12.10. Flensburg – Volxbad
13.10. Hamburg – Hafenklang

02.11. Magdeburg – Moritzhof
03.11. Zwickau – Mocca Bar
04.11. Regensburg – Heimat
05.11. Frankfurt – Ivi
06.11. Oberhausen – Druckluft
07.11. Göttingen – Blue Note
08.11. Lüneburg – Salon Hansen
09.11. Rostock – Mau
10.11. Hildesheim – Kufa

21.11. Saarbrücken – Garage + Frittenbude
22.11. Münster – Sputnik + Frittenbude
23.11. Köln – Gebäude 9 + Captain Capa, Fuck Art, Let’s Dance
24.11. Koblenz – Circus Maximus
25.11. Wiesbaden – Schlachthof + Frittenbude
26.11. München – Feierwerk
27.11. Freiburg – Slowclub
28.11. Karlsruhe – Substage

 
Interview: Lucia Newski

TEXT: Lucia Newski | RESSORT: Allgemein, Musik
25. Juli 2012 | Kommentieren | Trackback setzen | Kommentare als Feed



101 KOMMENTARE


  1. [...] Opak Magazin [...]


  2. Sehr tolles Interview! Ich hatte schon einmal das Glück diese tolle Musik live hören zu können und ich kann es nur absolut weiterempfehlen!
    In Köln wird es dann wieder mal soweit sein :-) !


  3. Schönes Interview und sehr schöne Platte. Bischen anders, als zuvor aber wird immer besser. Da geh ich bestimmt nochmal mit hin. Schönen Tach noch…


  4. schönes Interview, vielen Dank!
    sachkenntlich, detailreich, keine überbordenen Albereien, viele musiker- und produktionsrelevanten Infos. So soll es sein.


  5. u verse internet packages…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  6. spider solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  7. download spider solitaire…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  8. free solitaire downloads…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  9. download solitaire…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  10. spider solitaire game download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  11. solitaire free download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  12. free classic solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  13. free solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  14. free spider solitaire game download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  15. free games solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  16. spider solitaire free download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  17. classic solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  18. spider solitaire downloads…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  19. download free solitaire games…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  20. solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  21. free solitaire games to download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  22. doitcraft.ru…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  23. spider solitaire download free…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  24. solitaire Games download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  25. free solitaire game download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  26. free spider solitaire downloads…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  27. jihyun.Net…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  28. cookie delivery…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  29. Spoline.Net…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  30. drupal.amalroshan.in…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  31. free download Solitaire…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  32. solitaire game download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  33. dothome.co.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  34. free klondike solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  35. free solitaire game downloads…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  36. Free solitaire Games download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  37. solitaire download free…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  38. eheuristic.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  39. 123 free solitaire download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  40. bbs.keumgang-gampo.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  41. homestory.net.vn…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  42. free spider solitaire games download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  43. download free solitaire…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  44. eirae.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  45. solitaire spider download…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  46. krank.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  47. php.chol.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  48. guksabong.co.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  49. www2.efil.co.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  50. muoyo.net…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  51. Daliroll.Co.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  52. ehwasan.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  53. labiblia.club…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  54. annaevephotography.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  55. dayple.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  56. erpcmc.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  57. irentcar.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  58. zlaz.net…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  59. faccia.net…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  60. lovelymassage.co.kr…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  61. wedesignthemes.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  62. wiseprep.org…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  63. scienfarm.com…

    OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN…


  64. What’s up to all, it’s in fact a pleasant for me to pay a visit this site, it consists of precious Information.


  65. wonderful points altogether, you simply won a new reader. What could you recommend about your post that you simply made some days in the past? Any sure?


  66. I furti sono stati messi a segno ieri, giornata di


  67. Da Valentino le proposte floreali non mancano mai. I Organza Roses sono sandali open toe dalla linea pulita, completamente ricoperti da rose nere di seta Nell Flower Sandal la grintosa cavigliera viene ingentilita da un ricamo floreale nero su pelle grigia Un filo scomodi? Scendiamo dagli stiletti e cerchiamo qualche proposta decisamente più confortevole.


  68. In favor of my study reasons, I always used to download the video lectures from YouTube, for the reason that it is effortless to fan-out from there .
    belstaff roadmaster jacket sale http://sueflowers.com/cheap-belstaff-sale/


  69. 既然我們已經知道的創始人多年來,我們在上線套件要求一些額外的分析接入號碼通過新聞發布。
    a&f 台灣專櫃 http://www.optimumbrand.com/chattw/AF.html


  70. 大公司通常做收縮包裝的,誰想要的各種在一個地方做包裝。
    a&f ella 外套 http://www.bosgooiland.nl/phototw/AF.html


  71. 與此同時,多數企業看到這種趨勢,在業務非常可行的,因為它留下的工資和稅收的非常複雜的任務,以專業人士,能夠提供準確的數字和數字更何況有僱傭更多的全職員工只是對緩解緊縮的數字,並支付工資。
    kobe 球鞋 http://www.andbutikhotel.com/hg01tw/air-jordan.html


  72. Cheap women on sale hollister clothing,hollister outlet,hollister clothes,hollister sale,abercrombie hollister,hollister clothing,hollister clothing store,hollister clearance,hollister clothes,abercrombie hollister,,polo ralph lauren,ralph lauren outlet,ralph lauren outlet online,ralph lauren polo,ralph lauren polo shirts,polo ralph lauren men,polo ralph lauren women,polo ralph lauren outlet,polo outlet,polo ralph lauren,polo shirts,mens polo shirts,women polo shirts,polo ralph lauren men shirt,polo outlet,ralph lauren polo,ralph lauren polo shirts,polo ralph lauren men shirt,polo shirts,women polo shirts,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,mont blanc pen,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,mont blanc wholesale 137,mont blanc wholesale137,montblanc,mont blanc pens,mont blanc wholesale 137,mont blanc wholesale137,montblanc,mont blanc pens,montblanc,mont blanc,mont blanc pens,montblanc pens,canada goose jackets,canada goose parka,canada goose,canada goose outlet,canada goose sale,canada goose,canada goose outlet,canada goose sale,canada goose outlet sale,canada goose jackets,canada goose,canada goose outlet,canada goose outlet store,canada goose jackets,canada goose parka,canada goose,woolrich jackets,woolrich parka,woolrich outlet,woolrich clothing,canada goose,canada goose outlet,canada goose jackets,canada goose coats,canada goose parka,canada goose sale,snapback hats,snapback,snapbacks,bulls snapbacks,snapback hats,miami heat snapbacks,miami heat snapback hats,snapback hat,cheap snapbacks,hollister clothing,hollister clothing store,hollister store,abercrombie fitch men,abercrombie fitch women,abercrombie fitch clothing,hollister outlet,hollister sale,abercrombie outlet,abercrombie fitch outlet,marc jacobs handbags,marc jacobs bag,marc jacobs outlet,marc jacobs online,marc jacobs outlet,marc jacobs wallet,marc jacobs factory outlet,michael kors outlet,michael kors outlet online,michael kors handbags sale,michael kors handbags outlet,cheap michael kors handbags,michael kors handbags,fake rolex watches sale,fake watches,fake rolex watches men,louis vuitton outlet,louis vuitton outlet online,louis vuitton handbags,louis vuitton outlet stores,louis vuitton handbags outlet,louis vuitton outlet stores,canada goose jacket sale,canada goose jackets on sale,canada goose online,canada goose sale online,canada goose outlet store,canada goose store,canada goose toronto,canada goose outlet toronto,canada goose sale toronto,canada goose jackets toronto,where to buy canada goose,canada goose outlet toronto,canada goose toronto,cheap oakley sunglasses,oakley sale,oakley outlet,cheap oakley sunglasses,oakley sale,oakley outlet,fake louis vuitton belt,replica louis vuitton belts,replica louis vuitton belt,fake louis vuitton belts,fake hermes belt,replica hermes belt,fake hermes belts,replica hermes belts,replica soccer jerseys,fake soccer jerseys,replica soccer jersey,cheap replica soccer jerseys,soccer jerseys wholesale


  73. 一個原因在你的頭髮的外端的乾燥度是皮脂缺乏,所​​以這種缺乏需要加以解決。
    喬丹鞋 http://www.hoytur.org.tr/counttw/air-jordan.html


  74. 貨運代理負責安排和卡車,航空,鐵路,水跟踪傳入和傳出的出貨量。
    a&f 尺寸 http://www.luzpulsadaylaser.com.ar/pelmentw/AF.html


  75. 這不要緊,如果你能站在一隻腳在博蘇球,持有阻力管,一方面平衡一個實心球上的另一只腳,同時還能發短信你的女朋友用空閒的手。
    a&f 台灣專櫃 http://www.corraldebustos.gov.ar/bichemictw/AF.html


  76. 這是一位觀眾在格倫代爾陵墓,加州不得不說,“可能是最令人震驚的是為陵。
    a&f 外套 http://www.catedra-piaggi.com.ar/lifenextw/AF.html


  77. 您的網站應該明確期限的訂單時,應放置到貨保證假期前。
    lebron james 12代 http://www.neks.com.tr/lehmanadtw/air-jordan.html


  78. 正如其名稱所暗示的,這些是通過將貼片上的護套的外側製成的口袋。
    air jordan 4 http://www.akman.com.tr/dendoutw/air-jordan.html


  79. 不幸的是,不是很多了。
    air jordan 6 http://www.ahmetalpman.com/dlfilestw/air-jordan.html


  80. 我知道這聽起來很明顯的,但它是非常重要的,選擇與你的身體正確的測量。
    jordan 11 http://www.lakeroosevelt.com/dendoutw/air-jordan.html


  81. 電子郵件廣告也很容易跟踪。
    air jordan 3 retro http://www.alpata.com/styletw/air-jordan.html


  82. 這是因此重要的是確定你是否離開飯桌十足的感覺。
    lebron james 球鞋 http://www.enescom.com.tr/pelmentw/air-jordan.html


  83. 從一些細節,如珍貴寶石的使用和微小的花朵,我們可以找到自己獨特的率性。
    kobe 球鞋 http://www.betalab.com.tr/bichemictw/air-jordan.html


  84. 每一個銷售人員傻到去第一次會議與他的頭髮梳不,他的領帶百廢待興,或在他的褲子一個洞一個潛在的客戶。
    air jordan 籃球鞋 http://www.antorman.com/lifenextw/air-jordan.html


  85. 在大多數其他的液壓系統,液壓缸和活塞通過閥到泵供給高壓油被連接。
    a&f 外套 http://www.cidel2014.com/chattw/AF.html


  86. 你可以洗澡瑜伽後還可以,但洗澡是必須的。
    kobe 7代籃球鞋 http://www.ankarafestival.com/bichemictw/air-jordan.html


  87. 假設你的銷售是300萬美元,你必須在戶口120天賬款,或986301美元。
    a&f 台灣專櫃 http://www.fadam.org.ar/feifreptw/AF.html


  88. 這是傳統的智慧,更多的你洗澡,你是更清潔。
    kobe 8代籃球鞋 http://www.asken.com.tr/mixertw/air-jordan.html


  89. 其他太過火淹死自己的信息,直到他們不知道該相信什麼了。
    a&f 外套 http://www.saegre.org.ar/Scripttw/AF.html


  90. 大多數電影人都提出評級體系由他們做出的電影,每個等級電影的內容的基礎上完成的。
    air jordan 11 http://www.seattlebin.com/kinokotw/air-jordan.html


  91. 這可能是完美的描述,多餘的腹部脂肪,似乎不適合你的低層牛仔褲。
    air jordan 4 http://www.visualacegold.com/stylesheetstw/air-jordan.html


  92. 請“keepago”知道,我支持你,毫不含糊的啦啦隊莫名其妙默默耕耘,我們將一起前進,因為我們知道其他人,其他人也一樣可以做到的方法,以幫助自己在一天時間。
    a&f 台灣 http://www.sunsethomestl.com/styletw/AF.html


  93. 噴霧烹飪爐排爐用清潔劑和牽引它到院子裡,在太陽落山了幾分鐘的清潔激活。
    a&f 香水 http://www.dggadvisors.com/kinokotw/AF.html


  94. 停車是非常昂貴,很難找到在舊金山,所以跳過了汽車租賃。
    a&f 代購 http://www.pajaportugal.com/kinokotw/AF.html


  95. 只需進入“主題”選項卡,然後點擊“建議的主題”。
    air jordan 籃球鞋 http://www.iepgame.com/expowebtw/air-jordan.html


  96. こんにちは、私はちょうどしたかった言及、私は反対。あなたの記事 OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN は何の意味もなさない。
    オークリー サングラス アウトレット http://www.campbellresources.net/


  97. Police on Tuesday released audio of a 911 call made by the company manning the exterior cameras. In the audio, the caller tells a 911 operator that a “thin black man with a blond Mohawk” was seen jumping on the windshield of a gray Ford Mustang. Uggs Outlet The technology is being used in the medical, food and industrial imaging industries. Benefits range from causing fewer harmful radiation effects for patients to being able to spot tiny foreign objects in food. c moncler outlet
    willum08 canada goose outlet Each month we host a psychic fair featuring some of the city’s most well known and experienced readers.
    Wexford mechanical pencils, 30 pack, $1.99 Nike Roshe Run , Journal Sentinel Inc. All rights reserved. v moncler parka
    Can Henig be trusted? In Durham City’s experience no. Durham County Council is a planning shambles. It can’t even run the County let alone handle devolution. It can’t run Durham City which looks like Cinderella in rags by the fireside. We’re certainly waiting in vain for a Fairy Godmother. Henig never consults anyone let alone local people. He ignores consultation otherwise problems over the County Plan would have been avoided. He seems to speak only for business leaders and developers. No wonder he gets on well with the new Tory government. Michael Kors Outlet Obama said in a speech to the American University in Washington last week, every nation in the world that has commented publicly, with the exception of the Israeli government, has expressed support.
    k The index measuring cattle prices in eastern Australia, the Eastern Young Cattle Indicator, repeatedly , while overseas demand for Australian beef surged, particularly in the US where local beefproduction was at a 20-year low. oakley sunglasses store Paul Conneally, head of the corporate communications division at the International Telecommunications Union, the UN s ICT agency, pointed to the various technology hubs in Africa with whom humanitarian agencies have not bothered partner. Innovation is happening at the grassroots levels. It s not being imported from Geneva or New York. That data, the information and analysis has always been there. It s up to us to plug into it better. Coach Factory Outlet
    James Richie, Tekmar鈥檚 chief executive, said it supplied cable installer VBMS with 92 systems to shield 48 turbine foundations on the Siemens project. louis vuitton outlet online Much of Nalluri鈥檚 work these days is directing American TV pilots. One recent one, The 100, is currently in its third series. He has another TV pilot, this one starring Wesley Snipes, due for screening this year. Depending how Spooks does at the cinema box office, there could be a follow-up movie. 鈥淚t鈥檚 coming out in the US in July 鈥?which isn鈥檛 bad for a small British spy thriller set in London. We know that core fans absolutely love the film and that people really want more. We have ideas to arc it out into a trilogy,鈥?he says. http://www.cheapjordanshoes.us.org
    c2Vla2luZyBhIHNlY29uZCwgc2l4LXllYXIgdGVybS48L3A+PHA+U3RyaWNrbGFuZCBkZXNlcnZl Cheap NHL Jerseys Members of NRC’s all-female shelter team on a visit to a beneficiary on the outskirts of Kabul f oakley sunglasses store
    On a bone-chilling night the first 25 minutes would have done little to warm the cockles of those who were there more for the occasion than the rugby. There was little flow as penalties were traded, Bath fly half Rory Jennings landing three in reply to two by Glasgow’s George Horne for England to lead 9-6. Nike Roshe Run Conflicts in cyberspace are not new, and cyber warfare can be defined as activities to gain advantage in public opinion or export ideologies through online channels, or activities to obtain intelligence and carry out surveillance to do so.
    Miller also advanced and was one of eight Burlington wrestlers to move on to lead the tournament in number of qualifiers. Franklin finished with six qualifiers in a strong showing. cheap ugg boots Within our business we have a lot of creative forces, and the chefs we work with have a big influence, Ottolenghi says. came to us a few years ago and his food is very special, and different from what we used to cook. His flavours very much influence the stuff I publish and what appears on our menus.
    Nelson worked at Drake for Mark Phelps, also a Wojciechowski assistant. Nelson, Phelps, former Duke star Chris Carrawell and director of basketball operations Justin Gainey will make up Wojciechowski’s first staff. oakley sunglasses According to the team members, the lowland areas of Western Ghats in Goa and in the hilly regions of Belgaum, it is quite common to hear the chorus call from mud pools, paddy fields, and local water bodies in the monsoon during late evening.
    However, with his government already wracked by factional rifts, deeply unpopular and fearing electoral oblivion, Abbott insisted that none of the report鈥檚 recommendations would be adopted before the next general election, due by next year. 鈥淭he one thing I do want to make crystal clear is that this government will make no changes to workplace relations in this term of parliament,鈥?he stated. moncler parka UNHCR says the majority of refugees flee targeted persecution or the fear of it. They haven t necessarily experienced anything personally, but the surrounding circumstances are indicative that it is a matter of time before something happens, one senior protection officer said.
    l But he has. Late on a Saturday night. So why now? The club’s owner and chairman Ellis Short, never one to give interviews, clearly thinks the time is right to bring in a fresh face. It is hoped it will have the desired effect. oakley sunglasses store These new U-verse TV wireless receivers officially go on sale Monday, but the memo from corporate must not have filtered down to all of the technicians on the ground, because I’ve had one for more than three weeks.
    Contact Phone: (847) 360-4735 nike outlet shoes _________ x moncler jackets outlet
    鈥淚鈥檝e come in during the summer but we鈥檝e continued with the playing philosophy that is used throughout the academy and first team. We鈥檝e just continued that. We鈥檝e got a good nucleus of players from previous years and all we鈥檝e done is add three or four players for the start of the season who have come in and gelled really well. moncler jackets – Press releases are a paid service offered by
    l ICYjODIyMDtKdXN0IHR3byByZWFzb25zIHRvIG93biBhIGZpcmVhcm0mIzgyMjE7IGlzIGJhc2Vk oakley sunglasses Don’t play with the Eagle! says the accompanying text, in red, white and black, the colours of the national flag. It will tear you apart, it will claw you and it will peck you. No one can stop the Eagle soar above the people. o
    Middlesbrough’s recent woes continued when a 15-3 defeat away to lowly Old Brodleians saw them slip to sixth in Yorkshire One. Louis Vuitton Outlet Online “Because we don t have any video of that, there s some people who are going to be distrustful of the police s account of what happened, wondering what really happened,” Harrison said. “When you have a 15-year-old black male killed in a police action shooting, that s certainly a concern.” nike roshe run
    bG9zaW9uLjwvcD48cD5CdXQgT2hpbyBsYXcgaXMgb24gTmV4dXMmIzgyMTc7IHNpZGUuIENvbXBh nike roshe run The pressures on the labour market and service delivery are significant, she said. People are waiting longer at the clinic, there are fewer jobs, and last year in Dohuk governorate for example, IDPs occupied some 600 schools. z Coach Factory Outlet
    The theft occurred in Rothbury Close, Trimdon Grange, between 3pm and 5.15pm on Tuesday (July 14). Coach purses In addition, the participation of missile units reminded those who might want to confront China in the South China Sea that they will face formidable missile strength, Li said.
    “You can see him just handling adversity that he didn’t create better,” Doeren said. Coach Outlet Store Online The Finance Ministry has signed off on a funding agreement that will enable the construction of an additional NIS 4 billion, 121-megawatt solar-thermal power plant at the western Negev Desert Ashalim site, the office announced Sunday.The agreement, approved by the ministry s Accountant-General s Office, allows for the partnership Negev Energy Ltd. to conduct the building, operating and transfer (BOT) associated with the future power plant s establishment. Once complete, the solar-thermal plant will join a similar 121-megawatt facility already under construction at Ashalim, owned by Megalim Solar Power Ltd., a joint venture between Bright – Source Energy, Alstom and the Noy Fund. This agreement is a milestone for renewable energy projects in the country, said senior deputy accountant general, and interministerial tender committee chairman, Yariv Nehama. The project is unusual in its scope and technological innovation, which combines capacity with energy storage. All in all, the Ashalim site is expected to be the biggest of its kind in the world and will also include not only large- scale production, but also the possibility of electricity storage, the Finance Ministry said. The Megalim project is expected to be complete by 2017, according to Bright – source, while the Negev Energy project should be operating by the first half of 2018, the Finance Ministry said.The two solar-thermal power stations, together with a future photovoltaic plant at the site, are slated to provide about 2 percent of Israel s total electricity supply, the ministry added. Ministry officials meanwhile expressed hopes that the three stations at Ashalim will enable the country to meet government targets of generating 10% of Israel s electricity from renewable energy sources by 2020.A committee is in the process of publishing the tender for the PV plant addition, the ministry said. This is a large-scale project whose financing combines groups and banks from Israel and abroad, said Finance Ministry accountant general Michal Abadi-Boiangiu. This plant will be a major milestone toward meeting the government s targets for energy production from renewable sources. I praise the tender committee on its important and professional work. i replica oakley sunglasses
    “Allergies can develop at any time, and any age and, as a doctor, I realise they’re an ever-increasing problem,” says Dr Jessen. They can make patients miserable, take up a lot of GP time, and can be frustrating as often they’re difficult to sort out. roshe run shoes Aurora Health Care’s parish nurse program is another example of putting health care workers in the community. Parish nurses, too, help monitor chronic diseases and work to improve health education.


  98. Patagonia Women Sweater Vest sale…

    No matter if some one searches for his essential thing OPAK | wir müssen reden » Blog Archive » MUSIK IST KEINE KUNST, SONDERN DIE LÖSUNG VON PROBLEMEN , so he/she desires to be available that in detail, so that thing is maintained over here….


  99. 我们的商业原则,用最好的产品颠覆市场。


  100. 良い選択 ジュニアザック·ジュニアバッグ ファウデ VAUDE(15002) パック10 PACK10 魅力,人気NO.1


  101. [...] Ein fragwürdiges Interview mit der Band kann man hier nachlesen:http://www.opak-magazin.de/2012/07/musik-ist-keine-kunst-sondern-die-losung-von-problemen/ [...]



KOMMENTIEREN