OPAK | wir müssen reden

DER BURNING EAGLE SPECIAL GUEST

Gut, dass der Sommer endlich gut zu uns ist! Und das soll bitte auch erst einmal so bleiben! Denn nicht mehr lange und das Burning Eagle Festival geht los: Am 26. und 27. Juli bespielen etliche grandiose Bands das schnuckelige Gelände in Reutlingen.

Eigentlich sind auch schon so ziemlich alle Geheimnisse enthüllt. Bis auf eins: Als Special Guest wurden Get Well Soon geladen. Das komplette Programm, Infos zum Festival und den Ticketverkauf gibt’s unter: www.burningeaglefestival.com
Oder auf Facebook: www.facebook.com/burningeaglefestival

BurningEagle

TEXT: Redaktion | RESSORT: Musik
18. Juli 2013 | 51 Kommentare





KIESKOLLEKTOR – DIE GALA

“Das Geld hat die Karre so tief in den Sumpf gedrückt, dass seit einer Weile nichts mehr geht. Eigentlich musste es so kommen. Denn die Belegschaft des Magazins schmiss sich mit erheblich mehr Sinn als betriebswirtschaftlichem Verstand in eine Unternehmung namens OPAK. Sind Zahlen nicht nur Schall und Rauch? Muss man sich ständig selbst kontrollieren? Und dienen Schulden nicht nur dazu, uns handlungsunfähig zu machen? Tja, soweit ist es dann auch gekommen. Der Stecker wurde uns gezogen, dem Laden geht’s schlecht und die Beteiligten haben ihr letztes Hemd gelassen. Deshalb folgender Abend. Bitte erscheinen Sie zahlreich.” Die Redaktion

Eine literarisch musikalische Gala mit

++ Olsen And The Hurley Sea
++ Circuit Diagram
++ Nagel (liest)
++ Torsun (liest)
++ STRFLD SML
++ Jobbs

Moderation: Jörn Morisse
://about blank, Berlin
19.06.2013
20 Uhr, Eintritt: 8 Euro

Die Einnahmen des Abends kommen dem OPAK-Magazin zugute, das aus finanziellen Gründen seine Produktion vorerst einstellen musste und hofft, nach halbwegs wirtschaftlicher Gesundung wieder erscheinen zu können.

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Literatur, Musik
7. Juni 2013 | 36 Kommentare





XUL ZOLAR – HEX HÖREN UND SEHEN!

Yippie: Endlich wieder ein musikalisches Lebenszeichen der Lieblingskölner von Xul Zolar! Der neue Song heißt „Hex“, klingt dem Namen entsprechend düster und geheimnisvoll – aber glücklicherweise immer noch unverkennbar nach Xul Zolar. Jochen Naaf, Sven Ludwig und Julian Stetter (Vimes) waren hier als Produzententrio am Werk. Am 31. Mai erscheint die limitierte 7“-Vinyl-Single im Eigenvertrieb und sollte dann bitte schleunigst über www.xulzolar.com bezogen werden! Das passende Video samt Song gibt es jetzt und hier schon. Und dieser Soundcloud-Link mit “Hex” und weiteren Songs sollte ebenfalls unbedingt getestet werden. Ja, jetzt!

TEXT: Senta Best | RESSORT: Allgemein, Feature, Musik
17. Mai 2013 | Keine Kommentare





BURNING EAGLE FESTIVAL – DER FRÜHLINGSTRAILER

Der Frühling naht. Das ist gelogen. Aber immerhin rückt der 26./27. Juli gaaaanz laaaaangsam näher. Und damit auch das Burning Eagle Festival. Folgende Bands wurden brandneu bestätigt:

Efterklang (DK), Amatorski (BE), Daniel Norgren (SE), Denis Jones (UK), This Is The Kit (UK), Pamplona Grup (CH), Mikhael Paskalev (NO), Dark Dark Dark (US), Generationals (US), Honig (DE), Rozi Plain (UK), The Green Apple Sea (DE), Neufundland (DE)

Hier kommt der Frühlings… äääh, Trailer #2:

Wer sich sein Ticket direkt sichern will, kann dies hier tun:
www.burningeaglefestival.com/tickets/

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Musik
27. Februar 2013 | 36 Kommentare





FLOWERPORNOES – ICH LIEBE MENSCHEN WIE IHR

Flowerpornoes – Ich liebe Menschen wie ihr

(Gim Records)
Vor einigen Wochen saß ich, als gerade von einigen unerfreulichen Ereignissen verbeultes, vom Leben und unergründlichen Seelenregungen geohrfeigtes angehäuftes Elend, nächtens auf dem Sofa einer Freundin. Es waren die kalten Novembertage, und wir saßen drinnen, Holzofen, alter Hof, Dorf, der letzte Zug später, diese Tage waren das, und als der Strom der Worte endete, ging ich, Scheibe für Scheibe, durch ihre Sammlung alter Heft-CDs, All Areas, Sounds Now, New Noises, mit immer wieder hängenbleibendem Blick, da schossen mir Riffs und Refrains durch den Kopf, Momentaufnahmen von früher auch, Songs und Erinnerungen. Ich weiß nicht, wie oft ich glücklich nickte, auf ihrem Sofa, es war viel Zeit noch, bis raus in die Kälte, der Bahnhof im Nachbardorf, die Straßenlaternen lange schon stumm. Irgendwann jedenfalls Hier weiterlesen »

TEXT: Steffen Greiner | RESSORT: Musik, Reviews
7. Januar 2013 | Keine Kommentare





BURNING EAGLE FESTIVAL 2013

Welche Art von Bildern vermutet man so gar nicht in einem Teaser für ein sympathisch-buntes Sommerfestival in der Natur? Richtig: Traurig guckende Menschen, die verloren im vollgeschneiten Berlin herumstehen. Oha?!

TEXT: Redaktion | RESSORT: Allgemein, Musik, Präsentationskorb
14. Dezember 2012 | 46 Kommentare





SNORRI HELGASON – TICKETS ZU GEWINNEN

Gemeinsam mit einer isländischen Allstar-Band, die aus Mitgliedern von mùm, Hjaltalín und Sin Fang besteht, tourt Snorri Helgason, der Mann aus dem hohen Norden, ab dem 3. Dezember durch Deutschland und die Schweiz. Wir verlosen für zwei Shows je zwei Tickets. Die passende Stadt zu den Tickets können die Gewinner wählen. Also schreibt eine Mail mit eurer bevorzugten Show/Stadt an redaktion@opak-magazin.de. Viel Glück!

Die Tourdaten:
Hier weiterlesen »

TEXT: Redaktion | RESSORT: Musik, Präsentationskorb
27. November 2012 | Keine Kommentare





MISSY BIS IN ALLE EWIGKEIT

Die Kolleginnen vom Missy Magazine sind seit dieser Woche auf großer Tour durch Nord- und Mitteldeutschland, besuchen Leser_innen und diskutieren mit Gleichgesinnten über die feministische Revolution. Zum Abschluss gibt es eine große Party mit Peaches. Chefredakteurin Stefanie Lohaus erzählt im Interview, was hinter dem Wirbel steckt.

MISSY_Plakatentwurf-724x1024

OPAK: Die Missy-Redaktion macht wild Werbung für die große Party mit Peaches am 29. November im Berliner Festsaal und fährt davor zehn Tage lang quer durch Deutschland. Was ist da los?

Stefanie Lohaus: Wir haben gemerkt, dass wir eine Offensive starten müssen, um mit unserem Heft auf festeren Füßen zu stehen, damit wir es bis in alle Ewigkeit weitermachen können. Missy gibt es schon seit vier Jahren, und wir hatten immer das Problem, dass wir prekär arbeiten. Um das Projekt langfristig zu sichern, wollen wir mehr Abonennt_innen gewinnen. Dadurch hätten wir regelmäßige Einnahmen, mit denen wir planen können. Zusätzlich wären wir unabhängiger von der Anzeigenlage.

Hier weiterlesen »

TEXT: Liz Weidinger | RESSORT: Allgemein, Musik
21. November 2012 | 37 Kommentare





THE LESSAPPEAL – AMUSEMENT

The Lessappeal - Amusements
Seit einigen Jahren schon bin ich mehr oder weniger satt von Schrammelsounds der (punk-)rockigen Sorte. Bin ich jetzt endlich alt und langweilig? Wann ist das passiert? Und warum? Darüber habe ich mir das ein oder andere Mal tatsächlich schon Gedanken gemacht. Ohne großartige Analysen angestellt zu haben, vermute ich des Rätsels Lösung darin, dass alle Schrammelecken-Neuerscheinungen entweder Altes kopieren oder krampfhaft neuartig und besonders pfiffig sein wollen. Was oft nach hinten losgeht. Also habe ich mich kurzerhand losgeeist vom Schrammelkram, schade eigentlich.
Hier weiterlesen »

TEXT: Senta Best | RESSORT: Allgemein, Musik, Reviews
7. November 2012 | 36 Kommentare





CAMP MAGNETICS – THE NEXT BIG VERÖFFENTLICHUNG

CMX001 - Camp Inc  - Baustelle Kalk - Cover (2)
Musik auf CDs? Pffft … die silbernen Dinger sind doch längst kurz vorm Untergang! Und MP3s? Völlig unanfassbar, unsexy und damit auch raus! Es lebe das Medium der Zukunft: TAPE! Das dachte sich jedenfalls auch das Kölner Duo Camp Inc. – und gründete kurzerhand ein Tape-Label. Und was lag da näher als erst einmal die eigenen Sachen rauszubringen? Auf Tape natürlich, was denkst du denn? Hinter Camp Inc. und dem frisch gegründeten Label mit dem klangvollen Namen „Camp Magnetics“ verbergen sich die DJs, Produzenten und Autoren Roland Kaiser Wilhelm und Sebastian Ingenhoff. Als Camp Inc. sorgen die beiden schon seit geraumer Zeit in diversen Locations in und um Köln für Furore: Mit ihrem Hardware-Liveset, das nicht etwa aus Laptops, sondern aus Drum Machine, Sampler und Modularsynthesizer besteht. Und neuerdings gibt es noch mehr Furore – mit Camp Magnetics.
Hier weiterlesen »

TEXT: Senta Best | RESSORT: Musik
30. Oktober 2012 | 2 Kommentare





IAN SVENONIUS IST IN DER STADT!

Chain and the Gang sind unterwegs. 24.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg; 25.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich, 28.10. Bremen, Die Friese

Ian Svenonius, legendärer Sänger der Nation of Ulysses, The Make-Up und Weird War, ist mit seiner Band Chain and the Gang auf Tour. Zur Einstimmung seien seine Auftritte als Host von Soft Focus nochmals wärmstens empfohlen – bitte hingehen, es wird ein Erlebnis!
Hier weiterlesen »

TEXT: Redaktion | RESSORT: Und sonst
24. Oktober 2012 | 71 Kommentare





LUMPENROMAN VON ROBERTO BOLANO IM POLITTBÜRO

Pheline Roggan, Matthias Scheuring und Robert Stadlober lesen Roberto Bolaños Lumpenroman

Die junge Italienerin Bianca und ihr Bruder sind kürzlich Waisen geworden. Sie vernachlässigen die Schule und bemühen sich, mit schlecht bezahlter Hilfsarbeit, die schmale Waisenrente aufzubessern. Weil man so auf keinen grünen Zweig kommt, wird Bianca von ihrem Bruder und zwei seiner Freunde dazu gedrängt, einen kriminellen Plan auszuführen. Sie soll als Gespielin eines abgehalfterten, blinden Bodybuilding-Weltmeisters dessen Anwesen nach einem angeblich existierenden Tresor ausspionieren, um “das Glück zu wenden”.

Bianca, diese “betrügerische Betrogene”, deren Schicksal mit “unerbittlich zarter Stimme” erzählt wird, lebt mit ihrem Bruder in “andauernder emotionaler Taubheit”. Jenseits ihrer Albträume, Sehnsüchte und Träume versuchen sie, sich den Panzer der Illusionslosigkeit zuzulegen, “als wollten sie ihre Wunden vereisen.” … “Und doch handelt das Buch von einer Befreiung aus der eigenen Macht- und Lieblosigkeit – die Fähigkeit zum Handeln wird zurückgewonnen oder sie wird überhaupt erst erlangt.” (Deutschlandfunk)
Kunst, schrieb Roberto Bolaño, müsse “den Kopf ins Finstere stecken können, ins Leere springen können, im Wissen darum, dass es sich bei der Literatur um etwas Gefährliches handelt.”
Die sogenannten “Schattenseiten” hat der 1953 in Chile geborene große Schriftsteller, der in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern lebte, 1973 nur durch glückliche Umstände aus Pinochets Kerkern entkam und sich 1977 in Spanien niederließ, reichlich am eigenen Leib erfahren. Als junger Mann “das Leben eines wilden Poeten mit Drogenkonsum” führend, schlug er sich später als Hafenarbeiter, Tellerwäscher, Kellner, Souvenirverkäufer und Nachtwächter durch. Entdeckt, gefeiert und mit Preisen überschüttet wurde er erst ab 1998, fünf Jahre vor seinem Tod.

Roberto Bolaño: Lumpenroman
mit: Pheline Roggan, Matthias Scheuring, Robert Stadlober
25., 26., 27. Oktober 20 Uhr im Polittbüro

TEXT: Redaktion | RESSORT: Präsentationskorb
22. Oktober 2012 | 63 Kommentare